Filmfestival

• Sa 13 – So 14 03 2021 / 13:30 – 20:30 •
Abgesagt: Festival of Film-Work

Das Festival of Film-Work wird aufgrund der Regierungsbeschlüsse zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie abgesagt.


kuratiert von MADHUSREE DUTTA

Film-Work ist ein Programm filmischer Erzählungen rund um Körper, Orte, Konventionen, Infrastrukturen, Emotionen sowie von sozialer Produktion von Arbeit und der Arbeitsproduktion der einzelnen Person. Im Rahmen des zweitägigen Festivals werden 12 Filme aus Kanada, China, Finnland, Deutschland, Indien, den Philippine, Senegal und den USA gezeigt.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts und über eine Zeitspanne von nur 125 Jahren wuchs und entwickelte sich das Kino – oder weiter gefasst die Filmkultur – aller Kriege, globaler Finanzgeschäfte, neuartiger Kommunikationstechnologien und Bestrebungen kultureller Autonomie zum Trotz. Im Zuge dessen wurde auch ein überlebenswichtiger Aspekt der menschlichen Bemühungen unzählige Male filmisch festgehalten: die Arbeit. Film-Work möchte, innerhalb des begrenzten zur Verfügung stehenden Raumes, verschiedene Filmkonventionen und Erzählstile aus der ganzen Welt abbilden. Diese Reise startet mit der Geschichte der Telefonistinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts und endet mit der Schattenindustrie des Content Cleaning für die Internetriesen der heutigen Zeit.

Ort: Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Sprache: Verschiedene Sprachen mit englischen Untertiteln
Kombiticket: 20€* ermäßigt | 36€* regulär
Tageskarte: 12€* ermäßigt | 22€* regulär
Vorstellung: 6€* ermäßigt | 8€* regulär (*inkl. Mwst.)

Filmprogramm zum Download

13 03 2021

13:30

LE FANTÔME DE L’OPÉRATRICE / THE PHANTOM OF THE OPERATORS
2006 | 66’ | Dokumentation, Found Footage | Kanada
Regisseurin: Caroline Martel
Sprache: Französisch mit englischen Untertiteln

SCHICHT / SHIFT
2015 | 30’ | Dokumentation | Deutschland
Regisseurin: Alexandra Gerbaulet
Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln

Pause 15:10–15:45

15:45

LUMAPIT SA AKIN, PARAISO / COME TO ME, PARADISE
2017 | 26’ | Dokumentation , Science Fiction | Phillipinen, Kanada
Regisseurin: Stephanie Comilang
Sprache: Tagalog mit englischen Untertiteln

CALAMARI UNION
1985 | 81’ | Fiktion, Komödie | Finnland
Regisseur: Aki Kaurismaki
Sprache: Finnisch mit englischen Untertiteln

Pause 17:35–19:00

19:00

ZUM VERGLEICH (IN COMPARISON)
2009 | 60‘ | Dokumentation | Deutschland, Frankreich, Schweiz, Indien, Burkina Faso
Regisseur: Harun Farocki

AAA CARGO
2018 | 34’ | Dokumentation, Fiktion | China, Europa
Regisseurin: Solveigh Suess
Sprache: Chinesisch, Englisch, Russisch mit englischen Untertiteln

14 03 2021

13:30

SUPERMAN OF MALEGAON
2008 | 66’ | Dokumentation | Indien
Regisseurin: Faiza Ahmad Khan
Sprache: Hindi mit englischen Untertiteln

DONNER NAISSANCE (GIVING BIRTH)
2015 | 30’ | Dokumentation | Senegal | Produktionsfirma: Waru Studio, Dakar
Regisseurin: Fatou Kandé Senghor
Sprache: Französisch mit englischen Untertiteln

Pause 15:10–15:45

15:45

WORKER’S ORDINARY DAY
2019 | 3’ | Videokunst, Niederlande, Deutschland
Regisseur: Ahmet Ögüt

DOUBLE TIDE
2010 | 99’ | Videokunst, Landschaftskunst | England, USA
Regisseurin: Sharon Lockhart

Pause 17:35–19:00

19:00

WORKERS LEAVING THE GOOGLEPLEX
2011 | 12’ | Dokumentation, Thriller | USA
Regisseur: Andrew Norman Wilson
Sprache: Englisch

THE CLEANERS
2018 | 95’ | Dokumentation | Deutschland, Phillipinen
Regisseure: Hans Block, Moritz Riesewieck
Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln