Vortrag und Diskussion

• Do 12 05 2016 •
Von Aylan Kurdi bis Köln: Wohin entwickelt sich die EU? SREĆKO HORVAT

19:00
Ort: ACADEMYSPACE, Herwarthstraße 3, 50672 Köln
Freier Eintritt
In englischer Sprache

Als im September 2015 der Leichnam des dreijährigen syrischen Jungen Aylan Kurdi an einem Strand in der Türkei angespült wurde, war die ganze Welt schockiert. Nach den sexuellen Übergriffen der Silvesternacht in Köln war die Welt wieder schockiert. Das französische Satiremagazin Charlie Hebdo reagierte mit einer Karikatur, die Aylan Kurdi als lüsternes Scheusal zeigt. Überschrift: „Was wäre aus dem kleinen Aylan geworden, wenn er groß geworden wäre?“ Antwort: „Pograpscher in Deutschland“. Es liegt in unserer Verantwortung, eine bessere Antwort zu finden. Wenn heute ein Gespenst in Europa umgeht, dann ist es das Gespenst des „Flüchtlings“, das von Angela Merkel über die extreme Rechte bis zur radikalen Linken alle heimsucht. Doch wenn wir auf die schwierigen Fragen rund um die anhaltende Flüchtlingskrise ‒ von den Übergriffen in Köln bis zum Aufschwung der extremen Rechten ‒ keine Antworten finden, dann wird es uns erst recht nicht gelingen, die dringlichste Frage zu stellen: Wohin entwickelt sich die EU? Köln ist genau der richtige Ort für eine Auseinandersetzung mit diesen schwierigen Fragen.

Srećko Horvat ist Philosoph und war einer der Gründer des Subversive Festivals in Zagreb. Zu seinen jüngsten Publikationen zählen Die Radikalität der Liebe (Laika-Verlag, erscheint zur Leipziger Buchmesse im März 2016) und Was will Europa? Rettet uns vor den Rettern (Laika-Verlag, 2013, gemeinsam mit Slavoj Žižek).