Performance

• Do 08 09 2016 •
SONIC SHADOW aka SATCH HOYT

20:30

Ort: Christuskirche, Dorothee-Sölle-Platz 1, 50672 Köln
Freier Eintritt

Es existiert ein mnemonisches Soundnetzwerk, das zur Zeit der Sklaverei über den Atlantik gebracht wurde. Der bildende Künstler und Komponist Satch Hoyt nennt es den „Eternal Afro Sonic Signifier“. Während der Zwangsmigration in der Zeit des atlantischen Sklavenhandels war es der alleinige Begleiter. Es hat den Jazz im Congo Square in New Orleans und zahllose andere Musikgenres der Westindischen Inseln und des amerikanischen Kontinents erschaffen, ebenso wie den Drum and Bass in London und den Hip-Hop in New York. Diese produktive Soundmigration erforscht Satch Hoyt aka Sonic Shadow im Rahmen einer musikalischen Praxis, die eng mit seinem Wirken als bildender Künstler verknüpft ist. Zuvor aufgenommene Texte und Klanglandschaften, die ursprünglich für Installationen und Skulpturen komponiert wurden, treffen in vielschichtigen Improvisationen aufeinander. Feldaufnahmen verschmelzen mit Electronica und kartieren den Weg vom Sklavenschiff zum Raumschiff in afrofuturistischen Texturen.

Satch Hoyt ist ein in Berlin lebender und arbeitender Komponist und bildender Künstler. Er hat unter anderem mit Grace Jones und dem Perkussionisten und Komponisten Stomu Yamashta zusammengearbeitet. Darüber hinaus spielte er Flöte auf Louise Bourgeois’ Album Otte und ist seit 2001 Flötist und Perkussionist der Band Burnt Sugar The Arkestra Chamber.