Vortrag + Diskussion

• Fr 06 12 2019 / 20:00 •
Lorenzo Marsili Wir heimatlosen Weltbürger


Mit LORENZO MARSILI, MI YOU


Der Komplex wirtschaftlicher, ökologischer, technologischer und migrationspolitischer Herausforderungen und Krisen, dem wir derzeit gegenüberstehen, ist von keinem Nationalstaat mehr zu bewältigen. Was daraus folgt ist eine beispiellose Provinzialisierung unserer Politik im Angesicht der neuen planetarischen Gewalten, mit denen die Menschheit konfrontiert ist. Denn so paradox es auch erscheinen mag, gerade der Niedergang des Nationalstaates ist die Keimzelle des großen nationalistischen Siegeszugs unserer Zeit. Es braucht eine neue planetarische Vision, so Marsili, um unsere Welt zurückzugewinnen und zu befreien – beginnend heute und mit jeder*jedem von uns. Das ist die Aufgabe der Philosophie ebenso wie die der Politik, der Theorie und des Schulstreiks. Marsili greift die zentralen Thesen und Argumente seines Buchs Wir Heimatlosen Weltbürger (Suhrkamp 2019, mit Niccolò Milanese) auf und denkt diese weiter.

Der Philosoph und Aktivist Lorenzo Marsili ist Fellow der Akademie der Künste der Welt und wird im Gespräch mit Mi You sein aktuelles Buchprojekt vorstellen.

20:00-22:00
Freier Eintritt
Sprache: Englisch
Ort: King Georg, Sudermannstraße 2, 50670 Köln


Eine Veranstaltung in Kooperation mit Literatur zur Zeit