Gespräch

• Di 14 10 2014 / 21:00 •
Pluriversale I: URXX – Ultra-red 1994–2014: Second encounter


Dem 1994 gegründeten internationalen Klangkunstkollektiv Ultra-red gehören Künstler*innen, Forscher*innen und Aktivist*innen aus unterschiedlichen sozialen Bewegungen an, die sich mit den Kämpfen der Migration, mit Antirassismus, der partizipativen Gemeindeentwicklung und der Politik in Bezug auf HIV/AIDS auseinandersetzen. Als Kollektiv haben sie Radiosendungen, Performances, Tonaufnahmen, Installationen, Texte und Aktionen im öffentlichen Raum produziert. Zum zwanzigsten Jubiläum des Kollektivs finden sich Mitglieder aus allen Teilen der Welt zu einer speziellen Hör-Session zusammen. Es handelt sich dabei nicht um eine Musikveranstaltung, sondern um eine Reihe kurzer Audioaufnahmen, deren Ziel eine kollektive Analyse ist. Die Audioaufnahmen beschäftigen sich mit Themen und Fragestellungen aus sechs Klangkunstuntersuchungen, die die Mitglieder für ihre politischen Aktivitäten über viele Jahre in Berlin, London, Los Angeles, New York und Torbay umgesetzt haben. Neben der Hör-Session wird in Köln zu diesem Anlass ein DVD-Archiv veröffentlicht. Die Gruppe wird ihre stetig weiterentwickelten Methoden sowie die Ergebnisse der Hör-Session in einem öffentlichen Gespräch vorstellen.

Ort: King Georg, Sudermanstraße 2, 50670 Köln