Filmpräsenation und Gespräch

• Di 24 03 2015 – Do 01 01 1970 •
TkH - Walking Theory / Teorija koja Hoda, Teil 1 Soziale Dramaturgie in Jugoslawien


mit Bojana Cvejić, Marta Popivioda, Ana Vujanović und Ekaterina Degot

TkH - Walking Theory ist ein Künstler- und Autoren-Kollektiv aus Belgrad, dessen Mitglieder sich mit Performancetheorie und -praxis, Theater, Kino und bildender Kunst auseinandersetzen. Ein Teil des Kollektivs – Bojana Cvejić, Marta Popivoda und Ana Vujanović – wird zwei jüngere Arbeiten präsentieren: für den Film Yugoslavia, How Ideology Moved Our Collective Body (62 Min., Serbien/Frankreich/Deutschland, 2013) hat Popivoda Film- und Videomaterial aus der Zeit des sozialistischen Jugoslawiens (1945 - 2000) gesammelt und staatliche Inszenierungen und Aufführungen sowie Gegendemonstrationen analysiert. Durch die historische Verortung des Bildmaterials wird deutlich, wie sich der Kommunismus durch die veränderten Verhältnisse zwischen Bevölkerung, Staat und Ideologie zunehmend erschöpfte. Daran anschließend stellen Cvejić und Vujanović das Buch Public Sphere by Performance (bbooks, Berlin, 2012) vor. Sie erläutern die Konzepte der sozialen Choreographie und Dramaturgie und zeigen, wie sich mit Hilfe dieser Performance-Konzepte die unterbrochenen Erfahrungen der öffentlichen Teilhabe im ehemaligen Jugoslawien und im gegenwärtigen westlichen Neoliberalismus beschreiben lassen.


19:00 Einlass, 20:00 Beginn
Ort: King Georg, Sudermanstraße 2, 50670 Köln
Tickets: 3 €


In englischer Sprache.