Film/Gespräch

• Do 02 07 2015 •
Theater und politische Transformation im postrevolutionären Ägypten NORA AMIN & STEFAN WEIDNER

Ein Film und Gespräch zwischen NORA AMIN und STEFAN WEIDNER

20:00
Ort: Academyspace, Herwarthstraße 3, 50672 Köln, 3 €
In englischer Sprache

In Kooperation mit dem Orientalischen Seminar der Universität zu Köln

Im Jahr 2013 regieren noch die Muslimbrüder in Ägypten. Inmitten dieser turbulenten postrevolutionären Phase beginnt die von Nora Amin gegründete unabhängige Theatergruppe Lamusica mit der Arbeit an einer zeitgenössischen Adaption von Henrik Ibsens gesellschaftskritischen Drama Ein Volksfeind (1882). Es entsteht – trotz Ausgangssperre, gewalttätiger Ausschreitungen auf dem Tahrir-Platz und Regimewechsel – eine Inszenierung, die ebenso im Wandel begriffen ist wie die politische Situation. Ein Jahr lang hat der Dokumentarfilmer Ibrahim Ghareib, der auch bei Lamusica beteiligt ist, diesen Prozess filmisch begleitet und in Gesprächen mit der Regisseurin, Schauspielerin und Schriftstellerin Nora Amin reflektiert. Entstanden ist der Dokumentarfilm An Enemy Of The People: The Journey To Survival (2014, 55 Min, Arabisch mit OmeU), ein intimes Portrait über das Theater als politisches Werkzeug im alltäglichen Überlebenskampf. Nach der Filmvorführung werden Akademie-Mitglied Stefan Weidner und Akademie-Fellow Nora Amin über weitere Fragen zum Verhältnis von Politik, Gesellschaft und Theater in Zeiten sozialer Unruhe diskutieren.