Filmvorführung und Gespräch

• Mi 08 06 2016 •
Dear Animal Maha Maamoun

Dear Animal, Egypt 2016, 24', Arabisch mit englischen UT

20:00
Ort: Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
3 €
Anschließendes Gespräch in englischer Sprache
In Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln

Tiere waren schon immer ein Thema in der Kunst, von prähistorischen Zeiten bis in die Gegenwart. Heutzutage bieten sie uns einen möglichen Ansatzpunkt, um eine Epoche der Biopolitik, globaler Flüchtlingsströme und Terrorangriffe eingehend zu untersuchen. Maha Maamoun präsentiert ihr aktuelles, von der Akademie unterstütztes Film- und Buchprojekt Dear Animal. Es verwebt zwei Texte miteinander: eine Kurzgeschichte von Haytham El-Wardany über einen Drogendealer, der sich in ein seltsames Tier verwandelt, und ausgewählte Briefe von Azza Shaaban, einer Regisseurin und Produzentin, die an der ägyptischen Revolution beteiligt war und heute in Indien lebt. Von dort postet sie regelmäßig Nachrichten für ihre Facebook-Freunde, in denen sie Geschichten von Reisen und Heilung erzählt. Maamouns Werk alterniert zwischen der in Kairo verfilmten Kurzgeschichte von El-Wardany und den in Indien mit Shaaban produzierten Szenen, in denen diese einige ihrer Briefe im On oder aus dem Off vorliest, während die Kamera sich zwischen ihren privaten und öffentlichen Räumen hin- und herbewegt. Nach der Filmvorführung diskutiert Maha Maamoun mit dem Autor HAYTHAM EL-WARDANY und der Filmkuratorin STEFANIE SCHULTE STRATHAUS über ihr Werk und dessen jüngste Entwicklung.

Maha Maamoun ist eine in Kairo lebende Künstlerin. Ihre Arbeiten waren international in Ausstellungen und auf Biennalen zu sehen. Sie ist als Gründungsmitglied im Vorstand des Contemporary Image Collective (CiC). Maamoun ist Fellow der Akademie der Künste der Welt.