News

Neue Mitglieder


Die Akademie der Künste der Welt freut sich mit Ntone Edjabe und Adriana Schneider Alcure zwei neue Mitglieder begrüßen zu können. Die ADKDW-Mitglieder fungieren als Think-Tank und geben den Orientierungsrahmen für das künstlerische Programm der ADKDW vor.

Olivier Marboeuf über Ntone Edjabe
"Es ist eine große Freude, Ntone Edjabe als neues Mitglied willkommen zu heißen. Ich bin sicher, dass die ADKDW durch die Erfahrung dieser starken Stimme aus dem afrikanischen Kontinent, eines Schriftstellers und Kulturaktivisten, DJs und Gründers von Chimurenga, bereichert wird. Chimurenga ist eine Zeitschrift, aber auch eine unglaubliche Plattform für kritische Praktiken rund um die Archivierung und die Verbreitung alternativer schwarzer Kultur. Ich denke, Ntone wird uns helfen, im erweiterten Netzwerk der ADKDW anspruchsvolle Instrumente für Publikationen und Debatten zu entwickeln, wie er es bei seinen lokalen Aktivitäten getan hat."

Max Jorge Hinderer Cruz über Adriana Schneider Alcure
"Ich warte mit großer Vorfreude darauf, dass Adriana die ADKDW mit ihrer ansteckenden Energie, ihren tiefgründigen Einsichten und ihrem unbändigen Engagement anspornt. Sie ist eine herausragende Persönlichkeit in der Kulturlandschaft von Rio de Janeiro. Sie kämpft für freie öffentliche Bildung in den Künsten und das Recht auf freien künstlerischen Ausdruck. Ihre Forschungen über das Puppentheater (Kasperle-Theater) und seine Wirksamkeit als ideologisches Werkzeug für das Nazi-Regime während des Dritten Reiches haben sie auch zu einer vertrauten Figur in der deutschen Kulturszene gemacht. Kürzlich wurde Adriana Schneider Alcure zur Leiterin der Abteilung für kulturelle Programme an der UFRJ in Rio de Janeiro, der größten Universität Brasiliens, ernannt."