Performance

• Fr 10 12 2021 / 20:15 •
Hyphea


von MOUVOIR
mit FABIEN ALMAKIEWICZ, JOEL SUÁREZ GÓMEZ, GYUNG MOO KIM, MARGAUX MARIELLE-TRÉHOÜART, CAMILLE REVOL u.a.
Choreografie: STEPHANIE THIERSCH

Wie Pflanzen und Tiere sind Pilze multizelluläre Organismen. Pilze bestehen aus sich verästelnden einreihigen Fäden, die Hyphen (griech. Ύφή, dt. Gewebe) genannt werden. Dieses Bild eines sich aus Hyphensträngen zusammengesetzten, dynamischen Gewebes ist Ausgangspunkt einer Performance-Recherche zu Formen der Berührung und des sich Verbindens von Mouvoir und Gästen, unter der Regie von Stephanie Thiersch. Es entsteht die experimentelle Bewegungsstudie Hyphea, die der Frage nachspürt, welche Prozesse freigesetzt werden, wenn wir das Menschliche mit dem Pflanzlichen, Fleisch und Stein in Einklang bringen, in neuer Struktur fusionieren. Hyphea lenkt unsere Aufmerksamkeit darauf, wie wir uns stetig und immer wieder aufs Neue mit unserer Umgebung verbinden sowie auf die wundersamen Verstrickungen einer Ökologie, die horizontalisiert und nicht hierarchisiert – so entspinnen sich utopische Szenarien der Verbundenheit.

Einlass: 20:00
Beginn: 20:15
Ort: Stadtgarten, Venloer Str. 40, 50672 Köln
Sprache: Englisch
Eintritt: 10€* regulär | 8€* ermäßigt (*inkl. MwSt., zzgl. Servicegebühr)

Die Recherche zu Hyphea findet statt im Rahmen von TANZPAKT Stadt-Land-Bund, gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Stadt Köln, Neustart Kultur. In Kooperation mit tanzhaus nrw, Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln.