© Frederick Loewer


Die Musikerin, Produzentin und Designerin Shelly Quest ist ab Januar 2023 Artist-in-Residence im Rahmen des Participatory Residency Program der ADKDW in Köln. In Zusammenarbeit mit der Jugendwerkstatt Chorweiler wird sie während der ersten Jahreshälfte 2023 ein partizipatives Programm für junge Menschen aus dem Kölner Norden entwickeln.

Kooperation mit der Jugendwerkstatt Chorweiler

Um die kulturelle Teilhabe gesellschaftlich marginalisierter Gruppen zu stärken, hat die Akademie der Künste der Welt 2021 das Participatory Residency Program ins Leben gerufen. Das Programm erkundet seitdem neue Formen der Zusammenarbeit und richtet sich insbesondere an queere Personen of Color. Kulturelle Teilhabe ist eng mit gesellschaftlichen Verhältnissen und ungleichen strukturellen Voraussetzungen verbunden. Für die Umsetzung des Programms kooperiert die ADKDW deshalb mit wechselnden lokalen Partnerinstitutionen und macht sich damit zur Aufgabe, deren Bedürfnisse und Interessen in die inhaltlichen und strukturellen Prozesse der Programmgestaltung zu integrieren. Die Jugendwerkstatt Chorweiler des Jugendfreizeitwerks Köln e.V. fördert seit über 40 Jahren Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Lebensorientierung und bereitet sie auf einen Schulabschluss vor. Dieser Prozess, der im Rahmen einer werkpä-dagogischen Anleitung und einem Berufskolleg stattfindet, baut auf Selbsterfahrung und Selbstbestimmung. Angelernt werden die Jugendlichen in den drei Gewerken Druck, Holz und Metall. Die einjährige intensive Berufs- und soziale Orientierungshilfe dient für viele als Sprungbrett in das Arbeitsleben und die gesellschaftliche Teilhabe.

© Kai Kanthak © Frederick Loewer

Die Künstlerin Shelly Quest

Auch Shelly Quest blickt auf langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und jungen Erwachsenen zurück: "Die Arbeit mit Jugendlichen bereitet mir große Genugtuung, denn ich war eine Jugendliche mit Träumen, die ich nicht verwirklichen konnte. In einer von Erwachsenen dominierten Welt werden die Stimmen der Jugend übertönt. Ich möchte eine Erwachsene sein, die Jugendlichen bei der Erfüllung ihrer Träume und Hoffnungen unterstützt." Seit mehr als 20 Jahren entwickelt die Künstlerin in unterschiedlichen Kontexten partizipative Aktivitäten, Mentoring und Workshops, mit denen sie junge Menschen spielerisch auffordert, über sich selbst und ihr Leben in der Gemeinschaft nachzudenken. Geboren in der Bronx, NYC, lebt und arbeitet Shelly Quest heute als Musikerin, Produzentin und Designerin in Köln. In ihrer künstlerischen Arbeit nutzt sie vielfältige Mittel wie Farbe, Sound und Bewegung, um ihren aktivistischen Ansatz zum Ausdruck zu bringen. Im Vordergrund steht dabei die Forderung nach der gesellschaftlichen Stärkung und Einbeziehung marginalisierter Personen, insbesondere in der Kultur. Auch als Rapperin fordert sie ihr Publikum mit empowernden und provokativen Lyrics heraus und hinterfragt bestehende Rollen- und Gesellschaftsbilder.

Auf den Social-Media-Kanälen der ADKDW können ab Mitte Januar regelmäßige Einblicke in die Arbeit von Shelly Quest mit der Jugendwerkstatt Chorweiler mitverfolgt werden.

Das Participatory Residency Program wird realisiert mit freundlicher Unterstützung des Land-schaftsverband Rheinland (LVR).