ADKDW Residency


Mit dem Ziel, außereuropäische Perspektiven in den Dialog mit der europäischen Öffentlichkeit zu bringen, begrüßt die ADKDW regelmäßig Artists-in-Residence aus aller Welt in Köln. Ihr Schaffen präsentieren die Residenzkünstler*innen mit eigenen Veranstaltungen im Programm der Akademie. Im Laufe der Residenzen entstehen so Ausstellungen, Talks, Workshops uvm., die regelmäßig auf den digitalen Kanälen der ADKDW angekündigt werden.


Partizipatives Residenzprogram


Das Partizipative Residenzprogramm richtet sich an Künstler*innen und Aktivist*innen, die interaktiv arbeiten und ein Programm für die lokalen Szenen und Communities in Köln entwickeln möchten. Mit Workshops, Filmscreenings, Lesungen oder Open-Mics sollen insbesondere mehrfach-marginalisierte Personen und Gruppen angesprochen werden, die z.B. aufgrund ihrer Herkunft, Religion, Klasse, Behinderung und/oder sexuellen Orientierung aus mehrheitsgesellschaftlichen Diskursen ausgeschlossen werden.

Die ADKDW richtet das Partizipative Residenzprogramm zwei Mal jährlich in Zusammenarbeit mit wechselnden lokalen Partnerinstitutionen aus. Ziel des Programms ist es, die gesellschaftliche Teilhabe von marginalisierten Gruppen zu stärken und die Akteur*innen darin unterstützen, ihrer Lebenswirklichkeit auf künstlerischem Weg Ausdruck zu verleihen.

Für Künstler*innen und / oder Aktivist*innen:
- Pro Jahr werden zwei Stipendien für jeweils fünf Monate vergeben.
- Der Aufruf zur Bewerbung erfolgt über zwei Open Calls pro Jahr.

Für Vereine, Initiativen, Kollektive etc.:
- In der Regel wird pro Jahr eine Kooperation für jeweils zwölf Monate vereinbart.
- Interessierte Organisationen können sich an residency@adkdw.org wenden.

Aktuell wird das Partizipative Residenzprogramm von der deutsch-nigerianische Künstlerin und Designerin Olivia Emefiele gestaltet. Ihre Arbeiten reflektieren antirassistische sowie gesellschaftspolitische Narrative und Diskurse. Bis Mitte Juli 2024 arbeitet die Künstlerin in kreativen Workshops mit den Schüler*innen der Jugendwerkstatt Chorweiler.



Recherche- und Arbeitsstipendien


Mit Recherche- und Arbeitsstipendien bringt die ADKDW internationale Künstler*innen, Denker*innen und Kulturschaffende nach Köln. Vor Ort erhalten sie die Möglichkeit, die Region und ihre Kunst- und Kreativszene kennenzulernen, Recherche zu betreiben, und neue Impulse für die eigene Arbeit zu finden.

Für Künstler*innen, Forschende und Kulturschaffende:
- Auf Vorschlag der Mitglieder der ADKDW werden jährlich 2-3 Recherche- und Arbeitsstipendien vergeben, eine Bewerbung ist nicht möglich
- Die Auswahl der Artists-in-Residence erfolgt durch den Mitgliederrat und die Künstlerische Leitung der ADKDW

Von April bis Juni 2024 ist der Künstler und Filmemacher Dr. Mriganka Madhukaillya zu Gast. Mit seinem Film Swamp things macht er die organischen und anorganischen Stimmen der Stadt – von Mineralien über Ökosysteme, bis hin zu Mikroorganismen – hörbar. Das Filmprojekt realisiert Dr. Mriganka Madhukaillya in Kollaboration mit Dr. Maan Barua (Universität Cambridge) und dem Klangkünstler Ralf Wendt. Im Rahmen einer Lecture Performance werden sie Swamp things dem Kölner Publikum vorstellen und darüber sprechen, wie sich Theorie und Bilddenken im Prozess des Filmemachens gegenseitig erhellen.

Im Mai und Juni 2024 begrüßen wir den Künstler Dardan Zhegrova, dessen Arbeiten u.a. 2022 im Rahmen der Manifesta 14 in Prishtina zu sehen waren, als Artist-in-Residence in Köln. Die Arbeiten von Dardan Zhegrova orientieren sich an Objekten und Performance. Seine Werke basieren zumeist auf Gedichten, die immer am Anfang der Konzeption eines neuen Werkes stehen. Das Aufbrechen von verschiedenen Grenzen in Zhegrova‘s Werk spiegelt auch seine queere Identität wider, die zwischen weiblichen und männlichen Attributen oszilliert und ein normatives Verständnis von Geschlecht bewusst ablehnt und überschreitet.

Die ADKDW Residency wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der RheinEnergieStiftung Kultur. Das Partizipative Residenzprogramm mit Olivia Emefiele wird in Kooperation mit der Jugendwerkstatt Chorweiler realisiert.

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen!

residency@adkdw.org
Tel. +49 (0) 176 8597 8860